Moderator Jan Köppen mit den Singles. (Foto: TV Now / Markus Hertrich)
Moderator Jan Köppen mit den Singles. (Foto: TV Now / Markus Hertrich)

TV Now Original bei RTL : Warum sich ein Blick auf Are You The One lohnt

Wie gut kann eine Dating-Show bei RTLs Streaming-Dienst TV Now schon sein? Temptation Island,  Paradise Hotel, Prince Charming. Irgendwie hat man sich darauf eingeschossen, um die Möchtegern-Influencer des Landes vor den erlesenen Zuschauern miteinander zu verkuppeln. Are You The One hebt sich aber in drei Punkten positiv vom Dating-Allerlei ab.

Wo die extrem unangenehme Bachelor-Staffel in diesem Jahr ein Tiefpunkt war, könnte Are You The One ab 6. Mai ein neuer Höhepunkt in der RTL-Kuppelei werden. Und das nicht nur, weil die Kandidaten deutlich sympathischer sind.

Die Regeln von Are You The One sorgen für ständig neue Konflikte

Der größte Pluspunkt sind die gut durchdachten Regeln. Dabei ist die Prämisse einfach: In der Traumvilla in Südafrika befinden sich zehn von Experten ermittelte Traumpaare. Bis zum Ende der Staffel müssen die 20 Kandidaten herausfinden, welche Paarungen das sein könnten. Werden alle Paare gefunden, gibt es 200.000 Euro, wenn nicht wir das Preisgeld entsprechend weniger.

Der Weg dahin ist umso spannender und komplexer. Regelmäßig wird verraten, wie viele Traumpaare schon gefunden worden sind – aber nicht welche es sind. Wer auf ein “Einzeldate” darf, ist in den meisten Fällen dem Zufall überlassen und sorgt für allerlei kuriose Konstellationen und Momente der Eifersucht. Zusätzlich können mit einer Teamabstimmung Traumpaare frühzeitig aus der Villa verbannt oder als falsches Match enttarnt werden.

All das sorgt immer wieder für neue Konstellationen, taktische Manöver und Konflikte, wenn etwa das vermeintlich sichere Traumpaar nach ein paar Tagen feststellen muss: Wir sind doch kein „Perfect Match“ oder nach stundenlangem Taktieren der Kandidaten niemand zufrieden und auch kein Traumpaar gefunden ist. Hört man nun auf das Herz oder den Verstand?

Hintere Reihe v.l.: Luisa, Aleks, Aline, Laurin, Dominic, Sabrina und Juliano. Mittlere Reihe v.l.: Elisha, Kevin, Melissa, Axel, Madleine, René, Michelle, Ferhat, Kathi, Ivana und Mo. Vorne v.l.: Nadine und Laura. (Foto: TV Now / Markus Hertrich)

Nicht jede Folge hat den gleichen Ablauf

Ergänzt werden diese Regeln dadurch, dass nicht jede Folge gleich aufgebaut ist. Die Sendung nimmt sich die Freiheit eine Folge mal mitten in den Dates, mal nach einer großen Abstimmung oder mitten in einem lauten Streit unter den Kandidaten zu beenden. Das macht die Sendung weniger berechenbar und sorgt für Abwechslung. Auch das Taktieren zwischen (echten) Gefühlen und dem Ringen um ein möglichst hohes Preisgeld sowie die ständig wechselnden Voraussetzungen für ein Date brechen immer wieder Beziehungen, Muster und Strukturen auf.

Raum für Gespräche und Inhalte

Durch die freiere Gestaltung der Folgen von Are You The One ist oft auch mehr Raum für längere Gespräche, die sich andere Dating-Shows nicht trauen. Dann wird eben auch mal mehrere Minuten über die Magersucht einer Kandidatin oder von Angesicht zu Angesicht über die scheinbare Unsicherheit und das Ego eines der Kandidaten gesprochen. Das gibt der Sendung mehr Tiefe und einen wahrhaftigeren Einblick in die Gefühlswelt der Kandidaten von Are You The One.

Are You The One gehört ins richtige Fernsehen

Dass RTL Are You The One jetzt auch Mittwochs um 20:15 Uhr zeigt, ist aus den genannten Gründen genau der richtige Schritt. Die Sendung hebt sich ab vom Bachelor– und „Love Island“-Allerlei der vergangenen Jahre und zeigt zwischendurch immer wieder, dass man ab und zu bewusst mit den erlernten Stereotypen des TV-Datings brechen sollte.

Dass die Sendung bei TV Now noch nicht allzu viele Zuschauer bekommen hat, deuten die Instagram-Profile der Kandidaten an, von denen vor TV-Start viele noch im dreistelligen Follower-Bereich liegen. Das dürfte sich in Kürze ändern.

Are You The One läuft am Mittwoch, den 6. Mai 2020, immer um 20:15 Uhr bei RTL und vorab bei TV Now.