studiVZ Hinweis auf den Design-Relaunch (Screenshot: studiVZ / Frank Krause)
studiVZ Hinweis auf den Design-Relaunch (Screenshot: studiVZ / Frank Krause)

Neues studiVZ-Design …

… ich bin gespannt.

Schon vor einiger Zeit wurde ein Relaunch der VZ-Netzwerke (studiVZ, meinVZ, schülerVZ) angekündigt. Jetzt scheinen sie auch langsam Ernst zu machen. Dieser Hinweis prangte vor einigen Minuten das erste Mal auf meinem Bildschirm.

Natürlich lässt sich jetzt viel vermuten, wie die neue Optik aussehen wird, ob es vielleicht einfach ein Facebook in rot wird, oder ob sich die VZ-Netzwerke endlich wieder positiv vom größten Konkurrenten abheben können. All zu viele dürften es ja erst einmal nicht mitbekommen. Betrachte ich meinen Freundeskreis, ist kaum noch jemand regelmäßig dort unterwegs, viele haben gleich ihren Account gelöscht.

Spannend finde ich es aber trotzdem alle Mal. Die Frage ist ja, welche Auswirkungen der Relaunch wohl haben wird. Schließlich hatte auch MySpace im letzten Jahr eine ähnliche Strategie gefahren. Das aber ziemlich erfolglos.

Vielleicht dient ja das aktuelle Design des Developer Blogs der VZ-Gruppe als Grundlage? Vor allem das Menü links könnte ich mir auch im studiVZ vorstellen.

studiVZ Developer Blog (Screenshot: studiVZ / Frank Krause)

Doch genug gemutmaßt. Demnächst gibt es hier bestimmt mehr zu berichten …

Nachtrag 19:16 Uhr: Es gibt ja online tatsächlich schon erste Screenshots. Sieht es dann wohl doch anders aus, als vermutet.

Über den Autor

Fernseh- & Internetnerd, Newsjunkie und nebenberuflicher Twitterer. Immer fasziniert von dem, was mit den Medien möglich ist - und enttäuscht davon, was sie dann tatsächlich tun. Frank Krause schreibt über die Licht- und Schattenseiten eines Business, das ihn seit seiner Jugend unendlich fasziniert.

4 Kommentare

  • […] will alles archivieren: Mark Zuckerberg will alles: jedes Kochrezept jeden gesehenen Film jeden Neues studiVZDesign netscripterSchon vor einiger Zeit wurde ein Relaunch der VZNetzwerke studiVZ meinVZ schülerVZ […]

  • Annö

    also der sceenshot lässt schon arg ans fratzenbuch erinnern. was ja nicht unbedingt positiv sein muss, wenn man dessen design-/funktionsentwicklung in den letzten zwei jahren so betrachtet… aber ehrlich, wie du schon erkannt hast: wer ist denn noch auf studivz? ich glaube mit online-communities ist es eben wie mit jedem anderen trend: wenige nutzen es – es wird populär – ein neues kommt und fängt die nutzer ab – es wird mit neuerungen nochmal versucht leute zu gewinnen/zu halten – es bleibt eine kleine fan/nutzergemeinde haften, der rest verschiwndet zum nächsten. da wäre ja theoretisch bald die große facebook -> googleplus wanderung fällig, die groß angekündigt wurde, aber bisher ausblieb. gott, eigentlich ein interessante thema für ne bachelorarbeit…
    gruß und sorry für mein bla! 🙂

  • […] es sieht also nicht ganz so aus, wie ich vermutet hatte. Eigentlich ist fast alles auch noch da, wo es vorher war. Nur die Verpackung ist etwas JavaScript […]

  • @Annö

    Ich glaube die Wanderung von Facebook zu Google+ wird ausfallen. Da muss etwas anderes kommen. Die Frage ist was? Bislang scheint es so, als ob Facebook das Google der Social Networks wird. Dass StudiVZ keine großen Chancen mehr hat, zeigt sich ja schon daran, dass es dem Verlag Holtzbrinck immer noch keiner abkaufen wollte. Und wenn ich mir da das neue Design mal in Ruhe anschaue, steckt da auch viel zu wenig Liebe für’s Detail – zu wenig Innovation – drin, als dass damit noch neue User begeistert werden können.
    Ich find es auf jeden Fall schade, dass da nichts kommt … genauso wie bei Google. „Googlen“ ist ja sogar schon zum Synonym geworden, wie etwa „Tempo“ oder „Föhn“.

Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzhinweis: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mailadresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweise ich Dich auf meine Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.