netscripter.de - Endlich wieder zurück

netscripter.de – Zurück aus der Versenkung

Neues Logo, neues Design und neues Konzept. Heute ist es endlich soweit. Die Seite netscripter.de geht mit frischem Elan und neuen Ideen – mal wieder – an den Start.
Mittlerweile hat sich viel getan, ich habe mein Studium vorerst abgeschlossen und in den letzten beiden Jahren viel Praxiserfahrung in den Medien sammeln können. Genau diese möchte ich nun mit dem bisherigen Wissen kombinieren. Das Themenspektrum von netscripter wird also, weg von der reinen Webentwickler-Seite, hin zum Medienblog, rund um Film, Fernsehen und Internet erweitert.

Noch ist bei weitem nicht alles ganz fertig und ich freue mich über jedes Feedback, das ich bekomme. Vor allem die Integration von Social Media soll diesmal eine wesentlich größere Rolle spielen. So habe ich bereits vor einigen Tagen begonnen aktiv an Twitter teilzunehmen. Außerdem wird im Laufe der nächsten Wochen die Facebook-Integration weiter ausgebaut. Dabei soll dieser Prozess von einer kleinen Beitragsreihe begleitet werden. Ich werde meine ersten Schritte mit den Facebook-Pages beschreiben und vielleicht auch das ein oder andere Problem, samt Lösungsansatz, posten.

Auf längere Sicht sind noch weitere Experimente hier auf der Seite angedacht, aber zu viel will ich da noch nicht verraten, auch, weil ich selbst noch nicht alles komplett durchgeplant habe und gewisse Strukturen gerade erst am aufbauen sind.

Noch sind hier auch nicht alle Themenbereiche wirklich abgedeckt, aber das soll sich in der kommenden Zeit sichtlich ändern. Vielleicht geben die ersten Posts schon einen guten ersten Eindruck.

Mehr auf jeden Fall demnächst.

Über den Autor

Fernseh- & Internetnerd, Newsjunkie und nebenberuflicher Twitterer. Immer fasziniert von dem, was mit den Medien möglich ist - und enttäuscht davon, was sie dann tatsächlich tun. Frank Krause schreibt über die Licht- und Schattenseiten eines Business, das ihn seit seiner Jugend unendlich fasziniert.

Kommentar hinterlassen

Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutzhinweis: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mailadresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweise ich Dich auf meine Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.