Youtube: Banalität statt Qualität

17. April 2016 | 23:40 | internet social media | 0 Kommentare

Youtube ist oft nur billiges Fastfood (Bild: Frank Krause / Logo: Youtube)Youtube kann so vieles sein. Unterhaltung, Emotion, Wissen, Spaß. Teilweise wird es als der Nachfolger des Fernsehens gehandelt. Und auf gewisse Weise ist es das. Hatte ich früher Langeweile, habe ich den Fernseher eingeschaltet, um mich abzulenken. Habe ich heute ein paar freie Minuten, schaue ich mir Youtube-Videos an. Ich kann mir sogar aussuchen was ich sehen will. Es ist eine Art Fastfood-Eskapismus. Meist ist es aber nur eines: Fließbandarbeit.

weiterlesen…

Der #Raabschied, oder: Das Fernsehen braucht mehr Lagerfeuer

20. Dezember 2015 | 20:42 | fernsehen | 0 Kommentare
Die letzte Folge "Schlag den Raab" (Foto: ProSieben/Willi Weber)

Die letzte Folge „Schlag den Raab“ (Foto: ProSieben/Willi Weber)

Das Leben braucht Konstanten. Dinge, die einem Halt geben, wenn auf anderer Ebene etwas Neues passiert. Fernsehen ist für mich eine dieser Konstanten. Während ich mich beruflich, privat oder technisch ständig auf neue Dinge einstellen muss, fühle ich mich am Abend oder am Wochenende auch dann angekommen, wenn mir ein bekanntes Gesicht eine Freude bereitet. Nun verabschiedet sich aber das Fernsehen, wie ich es kannte, mit dem ich aufgewachsen bin, langsam immer mehr. Seien es GIGA, Wetten, dass..? oder nun das TV-Aus von Stefan Raab.

weiterlesen…

TVLab 2015: Für eine Hand voll Zuschauer

23. November 2015 | 12:37 | fernsehen | 0 Kommentare
Das TVLab von ZDFneo (Logo: ZDF / Corporate Design)

Das TVLab von ZDFneo (Logo: ZDF / Corporate Design)

Wenn das Fernsehen nicht mehr weiter weiß, muss halt das Internet einspringen. Da sind schließlich die jungen Leute und die will man ja heute unbedingt erreichen. So auch beim diesjährigen TVLab auf ZDFneo. Nur, im Fernsehen gab’s davon kaum etwas zu sehen und auch im Netz wirken die Aktivitäten eher wie eine Randbemerkung. Nach der Flaute mit Serienideen im letzten Jahr, wirkt es fast wie ein letzter Abgesang, aber ein kleiner Lichtblick bleibt dann doch.

weiterlesen…

Willkommen im Club der roten Bänder

09. November 2015 | 23:24 | fernsehen | 0 Kommentare
Club der roten Bänder (Foto: VOX/Guido Lange)

Club der roten Bänder (Foto: VOX/Guido Lange)

Deutsche Serien sind langweilig. Deutsche Serien besteht nur aus Krimis und Ärzten. Irgendwie mag man ja nicht mehr so recht dran glauben, dass das deutsche Fernsehen noch Serien stämmen kann, die gleichwohl gut gemeint und gut gemacht sind. Mit dem „Club der roten Bänder“ zeigt ausgerechnet VOX, ein Sender aus der zweiten Fernsehriege, wie gut deutsche Serien noch sein können. Und das nicht irgendwo in der Nacht versteckt, sondern Montags 20:15 Uhr. Zur besten Sendezeit.

weiterlesen…

TVLab 2015: Soll Youtube das Fernsehen retten?

05. November 2015 | 16:27 | fernsehen | 0 Kommentare

Das TVlab auf ZDFneo (Foto: Frank Krause / ZDFneo)Im Internet und auf Youtube bestimmen die Konsumenten ständig, was sie sehen wollen und was nicht. Was zählt sind Klicks, Views und die Watchtime. Kommt etwas gut an, geht es in Serie, wenn nicht, wird es eingestellt. Ohne Frage sind hier Formate erfolgreich, die es nach den starren TV-Regel gar nicht geben dürfte. Doch sind deren Macher, diese „Internet-Menschen“, wirklich geeignet das Fernsehen zu bereichern? Am kommenden Montag startet das TVLab von ZDFneo in die fünfte Runde und versucht genau das herauszufinden.

weiterlesen…

Empfehlungen im Netz? Algorithmen, ihr nervt!

22. Oktober 2015 | 11:28 | internet | 0 Kommentare

Facebook Empfehlungen (Foto: Frank Krause)Computer machen alles besser, haben sie gesagt. Big Data ist der neue Markt, haben sie gesagt. Mit den neuen Mitteln wird das Netz viel besser und persönlicher haben sie gesagt. Irgendwann wissen die Maschinen mehr über einen, als man selbst. Das mag sein. Aber wisst ihr was: Diese ganze Personalisierung im Netz funktioniert bei mir trotzdem oft schlechter als jede noch so schlechte Heavy Rotation eines Radiosenders.

weiterlesen…

Die besten Kinderserien der 90er

08. Oktober 2015 | 14:22 | fernsehen | 0 Kommentare

The Real Ghostbusters (Screenshot: Frank Krause / Columbia Pictures Television) Am Wochenende ganz früh aufstehen, draußen ist es fast noch dunkel. Eine Schüssel Cornflakes mit Milch und auf der Couch einkuscheln. Dann heißt es: Fernseher an! Die Kinderserien beginnen oft schon um 5 oder 6 Uhr in der Früh und die Zeit will genutzt werden. Die 90er waren eine Zeit, in der auch die großen Sender durchaus noch was für Kinder übrig hatten. RTL Kids, ZDFtivi oder Pinky und der Brain auf ProSieben. Jeder, der in dieser Zeit groß geworden ist, verbindet seine ganz eigenen Erinnerungen mit dem noch nicht ganz so erwachsen sein.

weiterlesen…

Die Sache mit der Lügenpresse

01. Oktober 2015 | 15:14 | | 0 Kommentare

Pressevielfalt in Deutschland (Foto: Frank Krause)Morgens aufwachen und nicht das Smartphone checken, keine Tageszeitung auf dem Frühstückstisch, keine aberwitzigen Moderationen aus dem Autoradio auf dem Weg zur Arbeit und zum krönenden Abschluss ein Abend ohne Tagesschau. Eine Welt ohne Journalismus klingt machbar, und ist es in der ein oder anderen Situation sicher auch. Aber deswegen komplett auf Nachrichten, Magazine und Reportagen aus aller Welt verzichten? Klingt unmöglich. Und doch war es für jeden von uns eine unbeschwertere Zeit …

weiterlesen…

Krautreporter: Ich bin raus.

24. September 2015 | 08:36 | internet | 0 Kommentare

Die Startseite der Krautreporter (Screenshot: Frank Krause / Krautreporter)Eines steht fest: Der Online-Journalismus braucht Veränderung. Über viele Jahre wurden die Nutzer an kostenlose Inhalte gewöhnt. Dass sich diese auf Dauer, und in einem immer größeren Konkurrenzumfeld, nicht allein durch Werbung finanzieren lassen, scheint absehbar. Wie nun aber genau damit umgegangen werden soll, darüber wird viel diskutiert. Einer von vielen Lösungsansätzen sind die Krautreporter. Einer, der für mich nicht funktioniert hat.

weiterlesen…

Digitalradio in Deutschland: Wer braucht das?

16. September 2015 | 10:41 | radio | 1 Kommentar

Digitalradio im Einsatz (Foto: digitalradio.de)

Wenn ein Radiosender mein Herz erobert, ist das für eine Fernseheule wie mich schon was Besonderes. Im Jahr 2001 hat genau das Project 89.0 digital geschafft. Einer der ersten digitalen privaten Radiosender in Deutschland. Die analoge Parallelübertragung per UKW reichte nur knapp bis zu mir nach Hause und ein digitaler Radioempfänger lag als Lösung geradezu auf der Hand. Dicht gefolgt von meiner Skepsis ob DAB tatsächlich sinnvoll ist?

weiterlesen…

ältere Posts »